19.03.2018 | Schimmel in der Mietswohnung - wer hat Schuld?

Wenn es in der Mietswohnung schimmelt ist immer die Frage wer oder was daran Schuld hat: Das Mieterverhalten oder die Bausubstanz. Deshalb ist
es beim Auftreten von Schimmel am Wichtigsten, die Ursache des Schimmelbefalls zu finden.
Hierbei gibt es aber auch Ausnahmen: Eine Silikonfuge in der Dusche z.B. ist eine Wartungsfuge und sollte in regelmäßigen Abständen erneuert
werden. Falls hier Schimmel auftritt ist dies kein Grund die Miete zu mindern. Der Fachmann spricht hier vom "Normalzustand".
Wenn die Flächen größer sind ist dann der Fachmann gefragt, der die Ursache des Befalls ermittelt und diesen fachgerecht beseitigt. Und hier ist
Eile geboten: Je eher der Schimmel entfernt wird, desto weniger Substanz ist betroffen und muss entfernt werden.
Nach der fachmännischen Beseitigung der Ursache und des Schimmels besteht dann auch nicht mehr die Gefahr, dass es wieder schimmelt.
Falls keine Ursache gefunden werden kann helfen das Aufstellen eines Hygrometers, das dem Nutzer der Wohnung anzeigt, wann die Luftfeuchtigkeit
zu hoch ist oder auch die Installation eines Datenloggers, der über mehrere Wochen das Nutzerverhalten speichert.

Dipl-Ing. Meike Schuler

Römerstraße 42
56130 Bad Ems

Telefon:  +49 (0) 2603 / 5083-124
Fax:  +49 (0) 2603 / 5083-125
E-Mail:  info@schuler-immobilienkonzept.de